FANDOM


600full-simone-simons
Sashira
232344

Geschichte Bearbeiten

Niam wurde vor 17 Jahren in Americh geboren. Ihr Vater Braonáns und ihre Mutter Eileann waren einige Monate vor ihrer Geburt von Alberia dorthin gezogen, weil sie sich dort eine besser Zukunft für sich und das Kind erhofften. Und eine ganze Weile klappte das auch ausgesprochen gut. Die Familie war zwar nicht reich, hatte aber ein gutes, bescheidenes Leben. So wuchs der Rotschopf glücklich und behütet auf. Doch als Niam gerade 12 Jahre alt war, wurde ihr Vater von einem Fuhrwerk überrollt, bei dem die Pferde durchgegangen waren und kam dabei ums Leben. Zu allem Unglück sah Eileann auch noch, was ihrem Mann passierte und verkraftete den Anblick nicht: Ihr Geist brach. So war das Kind auf einmal zur einzigen Ernährerin der Familie geworden.


Schnell fand sie eine Arbeit als Magd in einer Taverne, dass dem mächtigen Patrizier Barone gehörte - und konnte so sich und ihre Mutter ernähren, da man ihr gestattete, manche Reste mit nach Hause zu nehmen. Durch ihren Fleiß und ihr freundliches Wesen erregte sie schon bald die Aufmerksamkeit des Patrons, dem auch ihre ungewöhnliche Geschicktheit aufgefallen war. Er nahm sie zu sich in sein Haus. Sein Plan war es, die junge Frau zu einem seiner Werkzeuge zu formen, um im harten Machtkampf der Stadt einen Vorteil zu gewinnen. Niam willigte mangels Alternativen ein (schließlich versprach Barone im Gegenzug für ihre Mutter zu sorgen), fand aber auch Spaß an der Sache. So wurde sie im Umgang mit verschiedenen Waffen ebenso ausgebildet, wie im Umgang mit der höheren Gesellschaft, um ihrem Herrn als Begleitung, Leibwächterin und Meuchlerin zu dienen. Der Alte hatte sich nicht geirrt, denn Niam hatte ein erstaunliches Talent für diese Aufgaben.


Sie machte ihre Sache hervorragend, auch wenn sie am Töten keinerlei Spaß empfand - es war ihre Aufgabe und ihre Mutter und die Anerkennung waren ihr wichtiger als ihr Skrupel. Außerdem war da auch noch der Sohn ihres Herrn, Ernesto Barone, in den sie schon als Mädchen immer ganz vernarrt gewesen war. Kaum dass sie 15 Jahre alt geworden war, nahm sie der 10 jahre ältere Mann das erste Mal zu sich ins Bett. Niam verliebte sich in ihn und war ihm auch schnell treu ergeben. Vor Verliebtheit blind, ließ sie sich überreden, den alten Barone zu töten, damit ihr Geliebter die Führung über die Geschäfte übernehmen konnte. Sie glaubte voll daran, dass ihr Handeln richtig war, denn Ernesto erzählte ihr ein ums andere Mal Lügen darüber, welch schreckliche Dinge sein Erzeuger doch mit ihrer Hilfe getan hatte und dass er den Tod verdiene. Und so erlag der alte Barone einem Gift, welches alles nach einem natürlichen Tod aussehen ließ.

Von da an war sie fast ständig an Ernestos Seite - oder schaltete auf Ernestos Geheiß lästige Konkurrenten und Feinde aus, welche natürlich alle von den (erfundenen) Greultaten des alten Barone profitiert und somit auch den Tod verdient hatten. Eine ganze Weile gefiel das Niam, von Verliebtheit geblendet, sehr gut, doch nach und nach kamen ihr immer größere Zweifel, ob es das war was sie wollte und ob ihr Geliebter ihr auch die Wahrheit sagte. Nach und nach blühte ihr, was sie getan hatte und auch ihr Vertrauen in Ernesto begann zu schwinden, wozu auch dessen etwaige Liebschaften beitrugen (schließlich war sie für ihn nur ein Spielzeug, nicht mehr).

Außerdem plagen sie immer wieder merkwürdige (Alb-)Träume, welche sie auf ihr schlechtes Gewissen schiebt, obwohl sie die bereits ihr ganzes Leben lang hat. Als dann vor zwei Monaten ihre Mutter starb, fasste sie den Entschluss bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit ihrer Vergangenheit den Rücken zu kehren und die Stadt zu verlassen. Einfach wird das nicht werden, denn dazu ist sie zu wertvoll und weiß zu viel, das ist ihr klar... Ernesto selbst zu Töten wagt sie nicht - auch wenn sich dieser scheinbar immer auf seine Leibwache zu verlassen scheint, ist er doch ein sehr gefährlicher Mann, das spürt sie instinktiv, zumal sie immernoch tiefe Gefühle für ihn empfindet.

Beschreibung Bearbeiten

AnimeRedheadWine
Mit ihren 1,60m und ihren knapp über 50 Kilo lässt sich kaum erahnen was für eine gute und vor allem tötliche Meuchlerin Niam eigentlich ist. Ihre langen roten Haare, ihre großen blauen Augen, ihr sympathisches Auftreten (Charme) und ihr hervorragendes Aussehen (Appearence 10) tun ihr übriges dazu, die vollkommene Fassade einer netten jugen Frau aufrecht zu erhalten. Und trotz ihrer blutigen Vergangenheit ist sie das im Grunde eigentlich auch. Sie verfügt über eine erstaunliche Konstitution und war eigentlich noch nie krank, sieht Nachts außergewöhnlich gut und schläft nur einen Bruchteil so viel wie die meisten anderen Menschen. Doch sie schiebt das auf ihre Ausbildung und verschließt so ihre Augen vollkommen vor der Erkenntnis dass sie nicht ganz "normal" ist.


Besonderer Besitz Bearbeiten

  • diverse edle Kleider, Röcke, Blusen, Korsette, Schuhe
  • Wertvoller Schmuck diverser Coleur
    • reich verzierte Haarstäbchen mit versteckten Nadeln
  • Stilette
  • Armband von Ernesto (magisch, erlaubt telepathischen Kontakt mit Ernesto)


Weiterführende Links Bearbeiten